Firmen am Abgrund: Fujifilm - Der Foto-Spezialist

45min
Quelle: ZDF-Pressebild

Einst war die japanische Firma Fujifilm Weltmarktführer. Mit Beginn der digitalen Fotografie ging es allerdings bergab im Fotofilm-Geschäft. Statt zu scheitern, hat sich Fuji neu erfunden.

Anfang der 2000er war der analoge Film tot. Bei Fuji gingen Umsätze und Gewinne drastisch zurück. Präsident Shigetaka Komori hat daraufhin das Unternehmen reformiert und für die bestehenden Technologien neue Geschäftsfelder, wie die Kosmetikbranche, erschlossen.

Durch Marktentwicklung, Missmanagement oder Fehlkalkulationen werden immer wieder Firmen in den Ruin getrieben. Selbst Global Player bleiben nicht verschont. Für einige bedeutete es das endgültige Aus. Andere hingegen, wie Fuji, Lego oder Nintendo, haben es geschafft, aus der Krise gestärkt hervorzugehen.

ZDFinfo erzählt in der Reihe "Firmen am Abgrund" von alteingesessenen erfolgreichen Unternehmen, die nahe am Bankrott waren und ein Comeback geschafft haben.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 19.07.2019 um 10:30 Uhr auf ZDFinfo.