Die Pendler vom Rio de la Plata

Fährpassagen

Quelle: ARD-Pressebild

Der Río de la Plata hat fast die Dimensionen eines Meeres. Bis zu 220 Kilometer breit und rund 300 Kilometer lang ist der Mündungstrichter, in dem die Ströme Paraná und Uruguay zusammenfließen. An dessen Ufern befinden sich die Hauptstädte Argentiniens und Uruguays. Auch wenn Buenos Aires und Montevideo nur 200 Kilometer Luftlinie auseinanderliegen, benötigt man für eine Fahrt mit dem Auto fast einen ganzen Tag, denn wegen fehlender Brücken ist der Landweg einige Hundert Kilometer lang. So wird der Verkehr zwischen den beiden Metropolen von Flugzeugen und vor allem Fähren übernommen. Ohne die Schiffsverbindungen zwischen Argentinien und Uruguay wären das Leben und der Handel in der Region undenkbar.

Auf dem Río de la Plata verkehrt die schnellste Fähre der Welt. Mit 800 Passagieren und 150 Autos an Bord schafft die "Francisco" die 220 Kilometer zwischen Buenos Aires und Montevideo in gut zwei Stunden. Mit allem Komfort eines Luxusliners ausgestattet, ist sie das Schiff der Bessergestellten. Die…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 21.04.2019 um 09:45 Uhr auf ARD-alpha.

21.04.2019
09:45
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1555832700
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Auto/Verkehr, Land/Leute, Argentinien
Alternative Ausstrahlungstermine:
21.04.2019 09:45 Uhr ARD-alpha
17.04.2019 13:00 Uhr ARD-alpha
16.04.2019 20:15 Uhr ARD-alpha