I am Johnny Cash

Johnny Cash wächst als viertes von sieben Kindern in ärmlichen Verhältnissen auf einer Farm in Arkansas auf. In der religiösen Familie und auch für Cash spielt das Singen von Gospels eine große Rolle. Zu seinem strengen Vater hat er jedoch kein gutes Verhältnis. Als 1944 sein älterer Bruder durch einen tragischen Unfall ums Leben kommt, lässt sein Vater ihn deutlich spüren, dass der falsche Sohn gestorben sei. Cash sucht daraufhin Zuflucht in der Musik und arbeitet nach seinem Schulabschluss in verschiedenen Fabriken. 1950 tritt er schließlich in die US-Armee ein und wird in Bayern stationiert, wo er seine erste Band gründet. Danach beschließt Cash, Gospel-Musiker zu werden. In Clubs in Memphis fällt er bald durch seine schnarrende Rhythmusgitarre und sein großes Talent auf, so dass Plattenverträge und erste Chartplatzierungen nicht lange auf sich warten lassen. Zehn Jahre später erlangt der sozial engagierte Musiker durch seine Konzerte in US-Gefängnissen auch außerhalb der USA Bekanntheit und Ruhm. Eingängige Hits wie "Ring of Fire" oder "Folsom Prison Blues" sprengen die Genregrenzen und werden echte Evergreens. Doch abseits der Bühne fordert der Ruhm seinen Preis: Seine Ehe zerbricht, er wird drogenabhängig und fällt ab Mitte der 1970er in eine Sinnkrise. In den 80ern steht der zuvor berühmte Sänger nur noch als Schatten seiner selbst vor einer Handvoll von Zuschauern auf der Bühne - bis der Erfolgsproduzent Rick Rubin in den 90er Jahren mit Cash zusammen arbeitet und ihm ein spätes Comeback verschafft. Sein mittlerweile brüchiger Gesang berührt Millionen von Menschen und knüpft an alte Erfolge an.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 15.03.2019 um 00:10 Uhr auf N-TV.

15.03.2019
00:10
Livestream
Alternative Ausstrahlungstermine:
15.03.2019 00:10 Uhr N-TV
05.11.2018 00:10 Uhr N-TV