Stätten des Glaubens (5/15)

Türkei - Die Süleymaniye-Moschee

Quelle: Pressebild

Die Süleymaniye-Moschee in Istanbul wurde im Auftrag von Sultan Süleyman dem Prächtigen in den 50er Jahren des 16. Jahrhunderts erbaut und gehört zu den wichtigsten Werken des berühmten Architekten Sinan. Ihre harmonischen Proportionen, die imposante Kuppel und der lichtdurchflutete Innenraum verleihen ihr eine ganz besondere Pracht. Die vier Minarette verweisen auf Süleyman als vierten Sultan seit der Eroberung von Konstantinopel. Doch die Moschee ist nicht nur eines der wichtigsten Werke der ottomanischen Baukunst und eines der beeindruckendsten Gebäude der türkischen Metropole am Bosporus, sondern auch eine lebendige Glaubensstätte, in der besonders am Freitag zahlreiche Muslime zu Allah beten.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 24.01.2019 um 06:40 Uhr auf arte.