NaturNah: Retten, was zu retten ist

Der Schlosspark Ludwigslust nach dem Jahrhundertsturm

Quelle: ARD-Pressebild

Im Oktober 2017 haben die beiden Sturmtiefs "Xavier" und "Herwart" weite Teile des Schlossparks in Ludwigslust verwüstet. Er ist eine der bedeutendsten Anlagen in Norddeutschland, ein Juwel in Mecklenburg-Vorpommern. Seinerzeit kippten binnen weniger Stunden mehr als 900 Bäume um oder zerspitterten wie Streichhölzer.
Gartenmeister Holger Bäthke und seine Mitarbeiter waren noch im Park, als es passierte. Sie haben die zerstörerische Kraft des Sturms hautnah miterlebt. Diesen Tag werden sie nie vergessen. Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten. Wie hoch der materielle Schaden ist, kann bislang niemand beziffern. Es wurde aber relativ schnell herausgefunden, warum die Herbststürme so viel zerstören konnten. Es wird Monate dauern, um wieder Ordnung in die größte Parkanlage Mecklenburg-Vorpommerns zu bringen.
Holger Bäthke und seine Männer stehen vor einer Mammutaufgabe. Die Frage ist außerdem: Was passiert mit dem wertvollen Holz? Forstfirmen wittern das große Geschäft. Nur: Wie soll es aus dem gerade für viel Geld sanierten Schlosspark befördert werden?

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 24.01.2019 um 11:30 Uhr auf Radio Bremen TV.

24.01.2019
11:30
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1548325800
Schlagwörter:Natur, Dokumentation/Reportage
Alternative Ausstrahlungstermine:
24.01.2019 11:30 Uhr NDR
24.01.2019 11:30 Uhr Radio Bremen TV
22.01.2019 18:15 Uhr NDR
22.01.2019 18:15 Uhr Radio Bremen TV