Stadt Land Kunst

James Ensor und Ostende / Hawaii / Österreich

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild


* James Ensor: Die Phantasmagorien von Ostende

Ostende an der flämischen Nordseeküste war im 19. Jahrhundert das beliebteste Seebad der belgischen Bourgeoisie. Hier wurde 1860 der Maler und Zeichner James Ensor geboren, der jedoch das Bürgertum und die konventionelle Kunst verabscheute. In seinem Werk ließ er seiner ausschweifenden Fantasie freien Lauf und schuf eine fantastische Welt aus Spiegeln, Skeletten, Seeungeheuern und Karnevalsmasken. Obwohl er nie richtig dazugehörte, blieb Ensor Zeit seines Lebens in seiner Geburtsstadt, deren Meereslandschaft er über alles liebte.

* Hawaii: Zum Klang der Ukulele

Beim melodisch-unbeschwerten, bisweilen melancholischen Klang der Ukulele denkt man an Kokospalmen, die sich im Wind wiegen, an warmen Sand unter den Füßen und an das sanfte Plätschern der Wellen an einem sonnigen Pazifikstrand. Man denkt an … Hawaii! Das kleine, viersaitige Instrument scheint untrennbar mit der Pazifikinsel verbunden. Dabei stammt es gar nicht von hier, sondern aus Europa. Doch erst in Hawaii nahm die Ukulele ihre heutige Form und ihren Namen an und wurde zum Symbol für die bunte Kultur der Insel.

* Dänemark: Astas Kabeljau mit Butter

In Kopenhagen bereitet Asta frisch gefischten Kabeljau zu - mit viel Gemüse, Gewürzen und reichlich Butter, ihrer Geheimzutat. Als Beilage gibt es Kartoffeln und ein gut gewürztes Apfel-Chutney.

* Österreich: Sigmund Freuds Geheimbund

Wer die Seele Wiens ergründen will, sollte einen Spaziergang durch den Alsergrund, den neunten Bezirk der österreichischen Hauptstadt, machen. Hier lebte einst Sigmund Freud. Heute ist sein Wohnhaus ein Museum, und der größte Park des Bezirks trägt seinen Namen. Zu Lebzeiten wurde der umstrittene Begründer der Psychoanalyse von einem Geheimbund unterstützt, dessen Mitglieder allesamt einen silbernen Ring am Finger trugen …
Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 04.08.2022 um 08:40 Uhr auf arte.