Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt

Film von Thomas Zimolong

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

1996 - das Jahr, in dem die Baustelle am Potsdamer Platz ein Spektakel bietet: Die Schauspielerin Katharina Thalbach erinnert sich an das Kran-Ballett zu Beethovens "Ode An die Freude". Die angestrebte Länderfusion von Berlin und Brandenburg platzt bei einem Volksentscheid. Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen berichtet von Gründen des Scheiterns. Die Tänzerin Sabine Langer ist wie viele Frauen aus dem Osten in diesen Tagen auf Jobsuche und bekommt endlich ein Engagement am Friedrichstadt-Palast. Die Berliner trauern: Eine Maschine der Birgen Air mit Ziel Berlin-Schönefeld stürzt kurz nach dem Start in der Dominikanischen Republik ins Meer. Von der Bestürzung und dem Leid der Angehörigen erzählt Peter Leimbach, dessen Sohn unter den 189 Opfern ist. Das Jahr 1996 zeigt die Stadt vor 25 Jahren aus der Berlin-Chronik der Superlative: "Berlin- Schicksalsjahre einer Stadt".

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 13.01.2021 um 23:45 Uhr auf RBB.