natur exclusiv

Tiermythen - Jäger des Lichts

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Ein kleines Dorf an der rauen Ostküste Grönlands. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Großonkel macht sich der neunjährige Dani auf die Reise, um Moschusochsen zu jagen. Eingeflochten in diese faszinierende Reise sind alte Mythen und Märchen der Inuit.


Der neunjährige Dani lebt in einem kleinen Dorf an der rauen Ostküste Grönlands. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Großonkel macht er sich auf den Weg, um Moschusochsen zu jagen. Die beiden gehören zu den letzten Jägern in Grönland, die noch wie früher mit Hundeschlitten unterwegs sind. Auch Dani soll die Tradition seiner Vorfahren kennenlernen. Dabei erlebt er atemberaubende Landschaften, am nächtlichen Himmel tanzende Nordlichter und erfährt, wie wichtig es ist, die Tiere zu achten und zu respektieren.

Eingeflochten in diese faszinierende Reise sind alte Mythen und Märchen der Inuit. Geschichten, die spürbar machen, wie eng Mensch und Natur einmal miteinander verbunden waren. Der Trommeltänzer Anda Kuitse gibt alte Überlieferungen an die Dorfjugend weiter, damit nicht in Vergessenheit gerät, wie einst ein Mann einen Fuchs zur Frau nahm oder die Sonne und der Mond an den Himmel kamen. Film von Catherina Conrad

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 22.11.2020 um 02:30 Uhr auf BR.