GEO Reportage

Schottland: Kampf, Clan und Königin

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Schottlands bergiger Norden ist nicht nur der Sommersitz der Queen, sondern auch Austragungsort der jährlichen Highland Games. Zum Finale in Braemar kommt die britische Königin als Schirmherrin sogar persönlich. Die Spiele sind Bestandteil der Treffen schottischer Clans. Bei den sogenannten Gatherings kommen die Mitglieder, die inzwischen weltweit verstreut leben, einmal im Jahr zusammen. "GEO Reportage" hat Captain Alwyn Farquharson, Chief des Farquharson-Clans, zu den Spielen und zum Gathering auf sein ehemaliges Schloss Invercauld begleitet.


Im September ist Jagdsaison in Schottland. Das Rotwild zieht über die Highlands, und schon von weitem hört man die Moorschneehühner balzen. Captain Alwyn Farquharson, bis in die 90er Jahre zweitgrößter privater Landbesitzer in Schottland, ist auf dem Weg zur jährlichen Versammlung des Farquharson-Clans. Er empfängt die weltweit verstreut lebenden Mitglieder auf seinem ehemaligen Schloss Invercauld, das inzwischen in einen Familienfonds übergegangen ist. Jahrzehntelang lebte Captain Farquharson in direkter Nachbarschaft zu Schloss Balmoral, dem Sommersitz der Queen. Er kennt die Royals persönlich und weiß vieles zu erzählen.

Bestandteil der Clanversammlungen sind auch die Highland Games, jene Spiele, die Kontinentaleuropäer und selbst Briten immer wieder befremden. Baumstammwerfen und Highland Dancing zu Dudelsackmusik sind nur zwei der zahlreichen Disziplinen. Mehr denn je werden in Schottland die alten Traditionen gepflegt, und so versucht Greg Walker den diesjährigen Titel im Baumstammwerfen zu holen. Auch die junge Rebecca Thow, amtierende Europameisterin im Highland Dancing ihrer Altersklasse, kämpft hart gegen die Konkurrenz. Beide müssen ihre Leistungen beim Finale der Spiele in Braemar vor der Queen verteidigen.

Andere schottische Clantraditionen wie Schlossführungen, Gedenkfeiern für die im Kampf Gefallenen und Teepartys sind bei den jüngeren Clanmitgliedern eher unbeliebt. Dennoch glaubt Alwyn Farquharson an die Zukunft seines Clans und an die Liebe der jungen Schotten zu ihrer Vergangenheit, ihren Besitztümern und der damit verbundenen Verantwortung. "Es lässt sich leicht sagen, man besitzt etwas. Aber man gehört mehr der Sache, als dass einem die Sache gehört. Man hat Verantwortung dafür, sich um die Dinge zu kümmern, um die Wildtiere und die Natur." "GEO Reportage" präsentiert außergewöhnliche Menschen rund um den Globus.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 21.09.2020 um 10:35 Uhr auf arte.