Stadt Land Kunst

Agnès Vardas Noirmoutier / Slowenien / Malaysia

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild


* Noirmoutier: Die Strände von Agnès Varda

Vor der Küste von Pornic liegt die französische Atlantikinsel Noirmoutier mit ihren Stränden und Salzwiesen. Das kleine Fleckchen Land ist nur bei Ebbe mit dem Kontinent verbunden. Filmemacherin Agnès Varda entdeckte Noirmoutier dank ihres Mannes Jacques Demy. Die magische, stimmungsvolle Landschaft verzauberte und inspirierte sie vom ersten Augenblick an. Varda verewigte Noirmoutier in "Die Geschöpfe" und "Die Strände von Agnès".

* Slowenien: Reich durch Quecksilber

Im Herzen Europas, zwischen Österreich und Italien, erstrecken sich die bewaldeten Berglandschaften Sloweniens. In einem der vielen Täler liegt Idrija, ein kleines, verschlafenes Städtchen mit bewegter Geschichte. Nachdem im 15. Jahrhundert Quecksilbervorkommen entdeckt wurden, entwickelten sich die Stadt und ihre Umgebung zu einer der wichtigsten Einnahmequellen Sloweniens und verkörperten jahrhundertelang die Modernität.

* Malaysia: Das Geheimnis der Cameron Highlands

In den Cameron Highlands im Bergland von Malaysia zeugen englische Cottages und luxuriöse Villen von der britischen Kolonialgeschichte. Die Region wurde vom wohlhabenden westlichen Bürgertum als Ausflugsziel geschätzt und war 1967 Schauplatz eines mysteriösen Verschwindens.
Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. Von Montag bis Freitag, um 13.00 Uhr.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 14.02.2020 um 13:05 Uhr auf arte.