natur exclusiv

Grizzlys hautnah - Bärenhunger

Quelle: ARD-Pressebild

Die Katmai-Küste in Alaska ist eine Landschaft von rauer, ungezähmter Schönheit - und sie ist ein Bärenparadies. Der Bärenforscher Chris Morgan kennt diese Bären wie kaum ein anderer. Mit viel Sympathie und Augenzwinkern zeigt er, wie die Bären in ihrem täglichen Leben zurechtkommen, an guten, wie auch an schlechten Tagen.


Kaum zu glauben, aber der größte Feind der Braunbären ist der Hunger. In der Wildnis an der Katmai-Küste beobachtet der Bärenforscher Chris Morgan, wie die Tiere damit fertig werden.
Wenn die Grizzlys im Frühjahr aus ihren Winterschlafhöhlen herauskommen, haben sie ein Drittel ihres Körpergewichts verloren und sind hungrig. Wie schaffen sie es, in den wenigen Sommermonaten so viel zu fressen, dass es über den Winter reicht?
Grasende Bären sind ein außergewöhnlicher Anblick, aber auf den Sauergraswiesen an der Katmai-Küste im Frühjahr ein alltägliches Bild. Können sich die Raubtiere wirklich von Gras ernähren? Oder von den winzigen Muscheln, die sie ausgraben? Wie halten sie durch, bis die Lachse im Sommer wieder die Flüsse hinaufwandern und Bären-Nahrung im Überfluss bieten?
Chris Morgan gibt Einblick in die kleinen und großen Dramen und Gefahren, die die Bären auf ihrer täglichen Nahrungssuche erleben: Mütter, die ihre Jungen vor Artgenossen beschützen und Tiere, die mit erlerntem Wissen und Können den Hunger besiegen.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 14.08.2019 um 21:00 Uhr auf BR.