Unter unserem Himmel

Vom einfachen Leben, Umzug aufs Feld

Quelle: ARD-Pressebild

"Der Mensch ist umso reicher, je mehr Dinge zu entbehren er sich leisten kann". (Henry David Thoreau, Walden)
Es gibt Augenblicke im Leben eines Menschen, in denen er glaubt, etwas verändern zu müssen, einen neuen Weg einzuschlagen oder gar auszusteigen aus dem Alltagstrott. Der Autor Klaus Röder entschloss sich, diesen Gedanken in die Tat umzusetzen. An einem Neujahrsmorgen machte er sich auf den Weg in die Einsamkeit. Bepackt mit dem Nötigsten, um in einem kleinen Schäferwagen im Allgäu auf eine Waldlichtung zu ziehen. Ein Bett, Gaslicht und Kocher sowie ein kleiner Holzofen auf viereinhalb Quadratmetern sind nun sein Zuhause. In der Nähe des Waldes bewirtschaftet er ein kleines Feld, um so mit Hühnern, Gänsen und Wollschweinen als Selbstversorger zu leben. Klaus Röder hat das Projekt mit der Kamera begleitet und dokumentiert.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 21.04.2019 um 19:15 Uhr auf BR.