Die Spur der Täter

Bundespolizei überführt "Babymilch-Bande"

Quelle: ARD-Pressebild

Alles ist perfekt organisiert: In Supermärkten und Drogerieketten schlagen die Täter zu, stehlen das Milchpulver. Über Mittelsmänner wird es nach China weiter geschickt. Weil heimische Produkte wegen Giftstoffen in Verruf geraten sind, genießt Kindernahrung aus Europa ein hohes Ansehen.

Der Handel mit gestohlenem Milchpulver ist ein lohnendes Geschäft auf das die Ermittler aufmerksam werden, als sich der Milchpulver-Diebstahl in Dresdner Bahnhofsgeschäften häuft. Die Beamten der Bundespolizei beobachten, wie die Mitglieder einer georgischen Bande in mehreren Drogeriefilialen unbeeindruckt von Überwachungskameras immer wieder auf Beutezug gehen. Insgesamt dokumentieren sie rund 40 Taten. Aber das alleine genügt nicht, um ein bandenmäßiges Vorgehen nachzuweisen. Die Ermittler wollen herausfinden, wer welche Aufgaben in der Gruppe übernimmt und wohin das Diebesgut gebracht wird.

Nach sieben Monaten Observation schlagen die Beamten zu: Ziel ist es, die Täter festzunehmen: möglichst gleichzeitig und auf frischer Tat! Unter anderem anhand von Originalaufnahmen geben Bundespolizei und Staatsanwaltschaft Einblicke in ihre Ermittlungen und das ausgeklügelte Zusammenspiel von Dieben und Hehlern.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 24.01.2019 um 02:40 Uhr auf MDR.