Russell Streiner

Russell Streiner (* 6. Februar 1940 als Russell William Streiner in Pittsburgh, Pennsylvania, USA) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Schauspieler.

Streiner ist am besten bekannt für die Rolle des Johnny in George A. Romeros Horror-Klassiker Die Nacht der lebenden Toten. Neben Karl Hardman, der ebenfalls einen Auftritt im Film hatte, war Streiner einer der Produzenten des Filmes. Auch in den Filmen There’s Always Vanilla, The Booby Hatch und in dem 1990 erschienenen Remake von Tom Savini war Streiner als Produzent tätig. Als Drehbuchautor war er 1985 an dem Horrorfilm Verdammt, die Zombies kommen beteiligt.

Er arbeitete mehrere Jahre lang im Bereich Reklame, während er weiter in der Film-, Fernseh-, Geschäfts- und Gesellschaftsproduktion arbeitete. Während seiner Karriere hindurch hat Streiner damit verbracht, Film- und Fernsehproduktionen nach Pennsylvania zu bringen. Er dient außerdem laufend als Vorsitzender in dem Board of Directors im Pittsburgh Film Office (früher bekannt als Pittsburgh Film & Television Office) Streiner hat zudem das Pittsburgh Film Office gegründet. Streiner war auch mit John A. Russo einer der Co-Mentoren am John Russo Movie Making Program im DuBois Business College in DuBois, Pennsylvania.

Streiner hat gelegentlich Auftritte in Versammlungen von Horrorfans und unterschreibt dort Autogramme. Heute lebt er in Pittsburgh und hat einen Sohn, zwei Töchter, eine Enkelin und einen Enkel.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Russell
Geburtsdatum:06.02.1940 (♒ Wassermann)
Geburtsort:Pittsburgh
Alter:79Jahre 7Monate 14Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmproduzent, Drehbuchautor, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:169119132
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2001066900
Filmportal:N/A
IMDB:nm0834183
Datenstand: 20.09.2019 10:22:30Uhr