Sherman Alexie

Sherman Alexie (* 7. Oktober 1966 in Wellpinit als Sherman Joseph Alexie, Jr.) ist ein indianisch-amerikanischer Schriftsteller, Humorist und Drehbuchautor. Er stammt von den Stämmen der Spokane und Coeur d'Alene ab. Alexie setzt sich in vielen seinen Werken schonungslos und schwarzhumorig mit den oft trostlosen Zuständen in den Reservaten und der Lebensrealität der Stadtindianer auseinander. Über sich selbst sagt Alexie: "I write about the kind of Indian I am: kind of mixed up, kind of odd, not traditional. I'm a rez kid who's gone urban" ("Ich schreibe über die Art Indianer, die ich bin: durcheinander, skurril, nicht traditionell. Ich bin ein Kind aus dem Reservat, das städtisch geworden ist.").

Viele Werke Alexies wurden ausgezeichnet: Reservation Blues, sein erster Roman, wurde 1996 mit dem American Book Award ausgezeichnet, für seinen semi-biographischen Jugendroman The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian erhielt Alexie 2007 den National Book Award for Young People's Literature sowie den schwedischen Peter Pan Preis und seine Kurzgeschichtensammlung War Dances gewann 2010 den PEN/Faulkner Award for Fiction. Seit 2015 ist er Mitglied der American Academy of Arts and Letters.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Sherman
Geburtsdatum:07.10.1966 (♎ Waage)
Geburtsort:Wellpinit
Alter:53Jahre 13Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Filmregisseur, Schriftsteller, Dichter, Romancier, Kinderbuchautor, Filmproduzent,
Mitgliedschaft:American Academy of Arts and Letters,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:46892548
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n91093126
Filmportal:N/A
IMDB:nm0018963
Datenstand: 20.10.2019 02:31:59Uhr