Quentin Crisp

Quentin Crisp (* 25. Dezember 1908 als Denis Charles Pratt in Sutton, London; † 21. November 1999 in Chorlton-cum-Hardy, Manchester, England) war ein britischer Exzentriker, Autor und Entertainer. Vor allem in seiner Wahlheimat USA wurde er in den 1970er und 1980er Jahren zur Identifikationsfigur Homosexueller. Der bis ins hohe Alter stets geschminkt und feminin gestylt auftretende Dandy gilt bis heute als Schwulenikone, sah sich allerdings selbst nie als Aktivist der Schwulenbewegung.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Quentin
Geburtsdatum:25.12.1908 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Sutton
Sterbedatum:21.11.1999
Sterbeort:Chorlton-cum-Hardy
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Grafikdesigner, Autobiograf, Schriftsteller, Persönlichkeit der Gesellschaft, Model, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:49424051
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79063834
Filmportal:N/A
IMDB:nm0187998
Datenstand: 21.10.2020 03:08:50Uhr