Michael Gwisdek

Michael Gwisdek (* 14. Januar 1942 in Berlin-Weißensee; † 22. September 2020 in Schorfheide) war ein deutscher Schauspieler und Regisseur. Er spielte an der Volksbühne Berlin und am Deutschen Theater. Seinen Durchbruch als Filmschauspieler hatte er 1983 in Olle Henry. Im wiedervereinigten Deutschland wurde er vor allem durch seine Rollen in Nachtgestalten, Good Bye, Lenin! und Oh Boy bekannt. In seinen Rollen zeigte er sich meist als Komödiant, Melancholiker und Exzentriker.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Michael
Geburtsdatum:14.01.1942 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Weißensee
Sterbedatum:22.09.2020
Sterbeort:Berlin
Alter:78Jahre 8Monate 8Tage
Nationalität:Deutsche Demokratische Republik
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Drehbuchautor, Fernsehschauspieler,
Mitgliedschaft:Deutsche Filmakademie,

Merkmalsdaten

GND:137221622
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:162638952
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2006028564
Filmportal:N/A
IMDB:nm0350350
Datenstand: 04.10.2022 17:47:09Uhr