Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow

Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow (russisch Вячеслав Михайлович Молотов , wiss. Transliteration Vjačeslav Michajlovič Molotov ; eigentlich Skrjabin, russisch Скрябин ; * 25. Februarjul. / 9. März 1890greg. in Kukarka, Gouvernement Wjatka, Russisches Kaiserreich (heute Sowetsk, Oblast Kirow, Russland); † 8. November 1986 in Moskau) war ein führender Politiker der UdSSR und einer der engsten Vertrauten Josef Stalins.

Molotow war von 1930 bis 1941 sowjetischer Regierungschef (Vorsitzender des Rates der Volkskommissare) und von 1939 bis 1949 sowie 1953 bis 1956 sowjetischer Außenminister (Bezeichnung bis 1946: Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten).

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Wjatscheslaw
Geburtsdatum:25.02.1890 (♓ Fische)
Geburtsort:Sowetsk
Sterbedatum:08.11.1986
Sterbeort:Moskau
Nationalität:Sowjetunion
Sprachen:Russisch;
Wirkungsstätte:Sowjetunion,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Politiker, Diplomat, Staatsmann,
Mitgliedschaft:Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:112059678
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85305122
Filmportal:N/A
IMDB:nm0597254