Michael Ballhaus

Michael Ballhaus (* 5. August 1935 in Berlin; † 12. April 2017 ebenda) war ein deutscher Kameramann, der als einer der bedeutendsten Kameraleute des deutschen und internationalen Films gilt. Ballhaus arbeitete in den 1960er Jahren beim deutschen Fernsehen und wurde Ende der 1960er Stammkameramann von Rainer Werner Fassbinder, mit dem er 15 Filme drehte. 1982 ging er in die Vereinigten Staaten, später dort nach Hollywood, wo er mit seiner effizienten, kreativen und zugleich einfühlsamen Arbeitsweise zu einem der gefragtesten Kameramänner wurde. Er drehte mit vielen bedeutenden US-Regisseuren wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Robert Redford und Wolfgang Petersen. Im Jahr 2007 verkündete er seinen Rückzug aus Hollywood und widmete sich seitdem verschiedenen Projekten wie etwa der Nachwuchsförderung und -ausbildung.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Michael
Geburtsdatum:05.08.1935 (♌ Löwe)
Geburtsort:Berlin
Sterbedatum:12.04.2017
Sterbeort:Berlin
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Kameramann, Filmschauspieler, Filmregisseur, Fotograf,
Mitgliedschaft:Akademie der Künste Berlin,

Merkmalsdaten

GND:124146139
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:44496035
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no97003791
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000841
Datenstand: 22.09.2019 18:52:13Uhr