Howard Hughes

Howard Robard Hughes, Jr. (* 24. Dezember 1905 in Humble oder Houston, beides Texas; † 5. April 1976 in einem Flugzeug über Texas) war ein US-amerikanischer Unternehmer, Filmproduzent, Regisseur und Luftfahrtpionier.

Hughes war der Haupterbe der Werkzeugfirma Hughes Tool Company, sein Vermögen investierte er in weitere Unternehmungen in der Luftfahrt und im Filmgeschäft. In den 1930er- und 1940er-Jahren stellte seine Hughes Aircraft einige Geschwindigkeitsrekorde auf, bei denen er teilweise selbst am Steuer saß, und er besaß zeitweise die weltweit agierende Fluggesellschaft Trans World Airlines. Als Filmproduzent drehte er 1930 mit Höllenflieger den damals teuersten Film der Welt und brachte kontroverse Stoffe wie Scarface (1932) ins Kino. Sein exzentrischer Lebensstil – der zunächst sehr glamourös in Hollywood ausfiel, ab den späten 1940er-Jahren aber von großer Zurückgezogenheit und mehreren Krankheiten geprägt war – führte zu vielen Spekulationen und Mythenbildungen um ihn.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Howard
Geburtsdatum:24.12.1905 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Houston
Sterbedatum:05.04.1976
Sterbeort:Houston
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmproduzent, Filmregisseur, Pilot, Flugingenieur, Unternehmer, Erfinder,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:19686679
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79043370
Filmportal:N/A
IMDB:nm0400652