George J. Folsey

George J. Folsey (* 2. Juli 1898 in New York City, New York; † 1. November 1988 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Kameramann.

George J. Folsey begann seine Karriere 1913 als Laufbursche bei der von Jesse L. Lasky mitgegründeten Jesse L. Lasky Feature Play Company in New York City. Nur wenige Monate später wurde er bereits Kameraassistent in einer Stummfilmproduktion bei Henry Lyman Broening. Im Jahr 1919 arbeitete er bereits als zweiter Kameramann in der Filmproduktion His Bridal Night von Filmregisseur Kenneth S. Webb, die er nach dem Ausstieg von Jacques Montéran alleine zu Ende filmte. Die Schauspielerin Alice Brady war von seiner Arbeit fasziniert und buchte ihn als Kameramann für ihre nächste Filmproduktion.

Folsey war in 168 Filmproduktionen von 1919 bis 1976 für die Bildgestaltung verantwortlich. In den Jahren 1956 bis 1957 war er der Präsident der American Society of Cinematographers.

Für seine Arbeit wurde er insgesamt 13 Mal für einen Oscar nominiert, den er allerdings nie gewinnen konnte.

Sein Sohn George Folsey Jr. ist ein bekannter Filmproduzent und Filmeditor.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:George
Geburtsdatum:02.07.1898 (♋ Krebs)
Geburtsort:Brooklyn
Sterbedatum:01.11.1988
Sterbeort:Santa Monica
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Kameramann,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:16232203
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85376509
Filmportal:N/A
IMDB:nm0005706
Datenstand: 19.09.2019 10:37:17Uhr