György Ligeti

György Sándor Ligeti [ˈɟørɟ ʃaːndor ˈliɡɛti ] (Georg Alexander Ligeti; 28. Mai 1923 in Diciosânmartin, Siebenbürgen, Königreich Rumänien – 12. Juni 2006 in Wien) war ein österreichisch-ungarischer Komponist. Er gilt als einer der bedeutenden Komponisten des 20. Jahrhunderts und als Repräsentant der Neuen Musik.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Ligeti durch die Verwendung seines Orchesterwerks Atmosphères im Film 2001: Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrick. Der Regisseur setzte weitere Werke Ligetis in seinen Filmen Shining und Eyes Wide Shut zur musikalischen Untermalung ein.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:György
Geburtsdatum:28.05.1923 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Sankt Martin
Sterbedatum:12.06.2006
Sterbeort:Wien
Nationalität:Ungarn
Muttersprache:Ungarisch
Sprachen:Ungarisch; Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Musikpädagoge, Hochschullehrer, Pianist, Musiker, Librettist,
Mitgliedschaft:Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste, Rumänische Akademie, American Academy of Arts and Sciences, Bayerische Akademie der Schönen Künste,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:61732409
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n80021715
Filmportal:N/A
IMDB:nm0509893
Datenstand: 20.09.2019 16:32:34Uhr