Elliot Goldenthal

Elliot Bruce Goldenthal (* 2. Mai 1954 in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Komponist von Konzert-, Kammer-, Film- und Theatermusik. Seine Großeltern sind jüdisch-rumänische Einwanderer aus Bukarest und Iași.

Goldenthal ist ein Schüler der Komponisten Aaron Copland und John Corigliano gewesen und hat an der Manhattan School of Music u. a. Trompete und Kompositionslehre studiert. Darüber hinaus spielt Goldenthal Klavier und singt im Bariton. Er hat sowohl den Bachelor als auch den Master-Grad in Komposition erworben.

Schon zur Studienzeit interessierte sich Goldenthal sehr für das Medium Film, so schrieb er sich 1973 parallel zu seinem Hauptstudium an der NYU's School of Film and Television ein und lernte dort das Regieführen als Grundlage für seine spätere Tätigkeit als Filmkomponist. In der Folge begann Goldenthal ohne bzw. für geringe Gagen, Musik für Studentenfilme und Tanzgruppen zu komponieren. Die beiden erfolgreichen Theaterstücke The King Stag (1983) und Juan Darièn, A Carnival Mass (1988) machten schließlich einige Filmregisseure auf seine Arbeiten aufmerksam.

Der New Yorker wurde in den 1990er Jahren durch zahlreiche außergewöhnliche Filmmusiken einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und zählt heute wegen der technischen und konzeptionellen Vielseitigkeit seiner Arbeiten zu den renommiertesten Komponisten auf diesem Gebiet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Elliot
Geburtsdatum:02.05.1954 (♉ Stier)
Geburtsort:Brooklyn
Alter:66Jahre 2Monate 1Tag
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Liedtexter, Songschreiber, Filmkomponist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:85826650
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n84044272
Filmportal:N/A
IMDB:nm0006106
Datenstand: 03.07.2020 22:26:12Uhr