Russell Means

Russell Means (Lakota: Oyate Wacinyapin, Volkshelfer; * 10. November 1939 in der Pine-Ridge-Reservation in South Dakota; † 22. Oktober 2012 in Porcupine, South Dakota;) war seit 1969 ein Mitglied aus der Gründungsphase des American Indian Movement (AIM), einer Organisation, die für die Rechte der Indianer in den Vereinigten Staaten eintritt.

Insbesondere in den 1970er Jahren, als das AIM durch spektakuläre Aktionen wie beispielsweise der Besetzung des Dorfes Wounded Knee auch internationale Beachtung fand, war Means einer der populärsten Sprecher des AIM.

Ab 1992 war er auch als Schauspieler und Synchronsprecher tätig.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Russell
Geburtsdatum:10.11.1939 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Pine Ridge Reservation
Sterbedatum:22.10.2012
Sterbeort:Porcupine
Alter:72Jahre 11Monate 12Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Musiker, Autobiograf, Filmschauspieler, Politiker, Sprecher, Fernsehschauspieler, Friedensaktivist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:79133700
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n80101360
Filmportal:N/A
IMDB:nm0575184
Datenstand: 24.11.2020 13:58:12Uhr