Jack Haley

John Joseph Haley (* 10. August 1898 in Boston; † 6. Juni 1979 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Haley begann seine Karriere an Vaudeville-Theatern. Dort trat er als singender und tanzender Komödiant auf. In den frühen 1930er Jahren wirkte Haley in komödiantischen Kurzfilmen (Vitaphone) mit. 1936 spielte er mit Shirley Temple in Poor Little Rich Girl, zwei Jahre später in der Verfilmung von Alexander’s Ragtime Band. Weltweite Bekanntheit erreichte er vor allem durch die Rolle des Zinnmann im Filmklassiker Der Zauberer von Oz (1939). Buddy Ebsen, der die Rolle eigentlich spielen sollte, bekam von dem im Make-Up enthaltenen Zinnstaub ernsthafte gesundheitliche Probleme und musste die Rolle aufgeben.

Von 1921 bis zu seinem Tod war Haley mit Florence McFadden verheiratet. Aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Sein Sohn, der Filmproduzent Jack Haley Jr., war von 1974 bis 1979 mit Liza Minnelli verheiratet. Gloria Haley veröffentlichte 1978 unter dem Titel The Heart of the Tin-Man die Biografie ihres Vaters. Jack Haley starb im Juni 1979 in Los Angeles an einem Herzinfarkt und wurde auf dem Holy Cross Cemetery in Culver City beigesetzt. Er wurde in der Kategorie „Radio“ mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt (6435 Hollywood Boulevard).

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Jack
Geburtsdatum:10.08.1898 (♌ Löwe)
Geburtsort:Boston
Sterbedatum:06.06.1979
Sterbeort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Sänger, Drehbuchautor, Filmschauspieler, Bühnenschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:54337492
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85376730
Filmportal:N/A
IMDB:nm0355095
Datenstand: 18.01.2022 12:07:27Uhr