Wolfgang Staudte

Wolfgang Georg Friedrich Staudte (* 9. Oktober 1906 in Saarbrücken; † 19. Januar 1984 in Žigrski Vrh, SR Slowenien, Jugoslawien) gilt als einer der wichtigsten deutschen Filmregisseure der Nachkriegszeit. Er trat auch als Synchronsprecher und Schauspieler in Erscheinung.

Staudte blickte nach 1945 im Kino auch auf die deutsche Schuld. Er galt – neben Helmut Käutner – als einziger deutscher Nachkriegsregisseur von Rang, der nach 1945 fernab von Heimatfilm und Geschichtsverdrängung auf ein kontinuierliches künstlerisches Filmschaffen zurückblicken konnte. Staudtes Filme standen für politisch engagiertes Kino ebenso wie für professionelles Handwerk, für Filmkunst und (gute) Unterhaltung mit gesellschaftlichem Anspruch.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Wolfgang
Geburtsdatum:09.10.1906 (♎ Waage)
Geburtsort:Saarbrücken
Sterbedatum:19.01.1984
Sterbeort:Žigrski Vrh
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Sprecher, Drehbuchautor, Filmschauspieler, Bühnenschauspieler, Filmproduzent, Regisseur,

Merkmalsdaten

GND:118616943
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:5111934
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n91069812
Filmportal:N/A
IMDB:nm0823906
Datenstand: 01.10.2022 07:35:14Uhr