Mel Tormé

Melvin Howard „Mel“ Tormé (* 13. September 1925 in Chicago, Illinois; † 5. Juni 1999 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger im Bereich des Jazz und der Popmusik, der auch als Schlagzeuger, Komponist, Arrangeur, Autor und Schauspieler in Erscheinung trat. Sein Presseagent prägte für ihn den Spitznamen The Velvet Fog (etwa „der samtene Nebelschleier“), der sich auf Tormés sanft-geschmeidige Baritonstimme bezog. Seine berühmteste Komposition ist der Weihnachtsklassiker The Christmas Song, den er zusammen mit Bob Wells schrieb.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Melvin Howard
Geburtsdatum:13.09.1925 (♍ Jungfrau)
Geburtsort:Chicago
Sterbedatum:05.06.1999
Sterbeort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Ethnie:Russian Jews
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Sänger, Komponist, Romancier, Songschreiber, Autobiograf, Jazzmusiker, Fernsehschauspieler, Schriftsteller, Aufnahmekünstler, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:74039030
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n50014544
Filmportal:N/A
IMDB:nm0868123