Alec Guinness

Sir Alec Guinness, CH, CBE (* 2. April 1914 als Alec Guinness de Cuffe in Marylebone, London; † 5. August 2000 in Midhurst, West Sussex) war ein britischer Schauspieler. Er zählt zu den bedeutendsten Filmschauspielern des 20. Jahrhunderts und wurde wegen seiner außerordentlichen Wandlungsfähigkeit auch „Mann der tausend Gesichter“ genannt. Seinen Durchbruch erlebte Guinness durch die Schwarzen Komödien Adel verpflichtet (1949), Der Mann im weißen Anzug (1951) und Ladykillers (1955) aus den Ealing Studios. Zum internationalen Star wurde er durch sein Mitwirken in großen Filmepen wie Die Brücke am Kwai (1957), Lawrence von Arabien (1962) und Doktor Schiwago (1965). In Star Wars (1977) spielte er die Rolle des alten Obi-Wan Kenobi. Vielen deutschen Zuschauern ist er durch seine Darstellung des Earl of Dorincourt im alljährlich zu Weihnachten wiederholten Fernsehfilm Der kleine Lord (1980) gegenwärtig. Bis 1996 wirkte der Oscar-prämierte Darsteller in über 50 Filmen mit.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Alec
Geburtsdatum:02.04.1914 (♈ Widder)
Geburtsort:Marylebone
Sterbedatum:05.08.2000
Sterbeort:Midhurst
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmschauspieler, Autobiograf, Charakterdarsteller, Drehbuchautor, Bühnenschauspieler, Fernsehschauspieler,
Mitgliedschaft:American Academy of Arts and Sciences,

Merkmalsdaten

GND:118809067
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:109034938
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n84008382
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000027
Datenstand: 20.09.2019 03:49:18Uhr