Dick Powell

Richard Ewing „Dick“ Powell (* 14. November 1904 in Mountain View, Arkansas; † 2. Januar 1963 in West Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Regisseur und Filmproduzent. Seinen Durchbruch erlangte Powell in den frühen 1930er-Jahren mit Hauptrollen in den Musicalkomödien von Busby Berkeley. Ab dem Film Murder, My Sweet (1944) vollzog er einen Imagewandel und wurde zu einem bedeutenden Darsteller des Film noir. In den 1950er-Jahren begann er als Regisseur Filme wie Duell im Atlantik zu inszenieren und galt bei seinem Tod als einer der einflussreichsten Fernsehproduzenten der USA.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Dick
Geburtsdatum:14.11.1904 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Mountain View
Sterbedatum:02.01.1963
Sterbeort:West Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Sänger, Filmregisseur, Filmproduzent, Jazzmusiker, Fernsehschauspieler, Geschäftsmann, Filmschauspieler, Fernsehproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:14960658
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n82071457
Filmportal:N/A
IMDB:nm0694090