J’ai toujours rêvé d’être un gangster

2007

J’ai toujours rêvé d’être un gangster (deutsch: „Ich habe immer davon geträumt, ein Gangster zu sein“) ist ein französischer Spielfilm von Samuel Benchetrit aus dem Jahr 2007. Die lakonisch-melancholische Krimikomödie in Schwarzweiß besteht aus vier episodenhaften Erzählfäden, die geringfügig ineinander verflochten sind.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:2008
weitere Titel:
J’ai toujours rêvé d’être un gangster
J'ai toujours rêvé d'être un gangster
Я завжди хотів бути гангстером
Винаги съм искал да бъда гангстерbg
I Always Wanted to Be a Gangster
Genre:Filmdrama, Filmkomödie
Herstellungsland:Frankreich
Originalsprache:Französisch
Farbe:Schwarzweiß
IMDB: 1
Regie:Samuel Benchetrit
Drehbuch:Samuel Benchetrit
Kamera:Pierre Aïm
Schnitt:Sophie Reine
Produzent:Olivier Delbosc
Darsteller:Alain Bashung
Anna Mouglalis
Arno
Bouli Lanners
Édouard Baer
Gabor Rassov
Gérald Laroche
Jean Rochefort
Jean-Pierre Kalfon
Laurent Terzieff
Roger Dumas
Samuel Benchetrit
Serge Larivière
Venantino Venantini
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2009
Lumiere Awards, France
Lumiere Award
Best Writer (Meilleur scénario)
Gewinner
2008
Sundance Film Festival
Screenwriting Award
World Cinema - Dramatic
Gewinner
2008
Transilvania International Film Festival
Audience Award
Gewinner
2008
Sundance Film Festival
Grand Jury Prize
World Cinema - Dramatic
Nominiert
2008
Transilvania International Film Festival
Transilvania Trophy
Nominiert
Datenstand: 16.10.2019 09:04:01Uhr