The True Story of Adele

45min, Großbritannien 2022
Quelle: ARD-Pressebild
Quelle: ARD-Pressebild

Adele, die Königin der Power-Balladen, meldet sich nach sechs Jahren mit ihrem neuen Album "30" zurück. Es ist ein persönliches Werk, in dem sie von Sehnsucht, Liebe und Trennung singt.

Dank ihrer souligen Stimme und Hits wie "Someone Like You" und "Hello" zählt die Britin Adele heute zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Die 15-fache Grammy-Gewinnerin hat sich längst in den Pop-Olymp gesungen. Doch sie ist authentisch geblieben.

Denn Adele schreibt die meisten ihrer Songs selbst und spricht den Menschen damit aus der Seele. In ihren Alben "19", "21", "25" und nun auch ihrem vierten Werk "30" hat sie ihre Gefühle, ihre Schwächen und auch ihre schmerzhafte Trennung von Ex-Ehemann Simon Konecki, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat, musikalisch verarbeitet. Dabei weiß Adele genau, wovon sie schreibt: Auch sie ist ein Scheidungskind.

Geboren wird Adele 1988 als Adele Laurie Blue Adkins. Sie ist gerade einmal drei Jahre alt, als ihr Vater die Familie verlässt. Adele hat keine Geschwister und wird allein von ihrer Mutter in Tottenham großgezogen. Schon in jungen Jahren begeistert sie sich für Musik und besucht die renommierte BRIT School for Performing Arts.

Im Herbst 2007 veröffentlicht Adele ihre erste Single "Hometown Glory", kurz darauf folgt ihr Debutalbum "19" – ein internationaler Erfolg. Für Adele ist das der Durchbruch. Es folgen drei weitere Studioalben und 15 Grammys. Allein "Rolling in the Deep" ist bis heute über eine Milliarde Mal auf Spotify gestreamt worden.

Der Film erzählt vom rasanten Aufstieg des heutigen Weltstars Adele; ihrem Erwachsenwerden, Herzschmerz und ihrem Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 16.06.2022 um 12:45 Uhr auf ZDFinfo.

16.06.2022
12:45
Art:Dokumentation
Kategorie:Gesellschaft
Themenbereich:Gesellschaft allgemein