Blutsgeschwister

Letzte Hoffnung Knochenmarkspende

Quelle: ZDF-Pressebild
Quelle: ZDF-Pressebild

Maren hat eine der schwersten Formen von Leukämie. Nur eine Stammzelltransplantation kann der 17-jährigen helfen. Sie hat Glück, ihr Bruder Steffen kommt als Spender in Frage. Seine Knochenmarksspende soll Maren ein neues Immunsystem geben. Aus seinen Stammzellen werden in Zukunft alle Zellen von Maren gebildet, auch ihr Blut. Marens Stammzelltransplantation war zwar erfolgreich, doch ihr geht es schlecht. Immer wieder gibt es Komplikationen. Mutter Ingrid wird die nächsten Monate jeden Tag bei ihrer Tochter sein. Sie wird ihr Halt geben, um die vielen Komplikationen zu bewältigen.
Auch Helen hatte mit 13 Jahren eine Vorstufe zur Leukämie. Vor zwei Jahren erhielt sie die rettende Knochenmarksspende - Spender:in unbekannt. Seitdem geht es ihr immer besser. "Der Spender hat mein Leben gerettet, deshalb möchte ich ihn gerne kennenlernen", sagt die heute Fünfzehnjährige. Doch das ist nicht so einfach. Denn in Deutschland bleiben Spender:innen mindestens zwei Jahre anonym, so will es das Gesetz. Jetzt möchte Helen die Spenderin oder den Spender, ihr "Blutsgeschwister", ausfindig machen und sich gerne treffen.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 14.10.2021 um 06:00 Uhr auf SR.