Wie geht das? Radeln unter Strom

Film von Thorsten Schöntaube

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Deutschland wird mehr und mehr zum Fahrradland. Zunehmend sind E-Fahrräder dabei, die schneller und schwerer sind. Mit den Pedelecs steigt aber auch die Zahl der schweren Fahrradunfälle. Auch deshalb hat die Polizei Braunschweig eine eigene Pedelec-Staffel aufgebaut, die ein besonderes Auge auf die neuartigen Räder hat.
Pedelecs sind gefragt wie nie. Wir besuchen eine der größten E-Bike-Fabriken Deutschlands. 100.000 Räder mit Elektromotor rollen hier jedes Jahr vom Fließband. In zwei Tagen wird ein Pedelec aus Hunderten Einzelteilen zusammengesetzt.


Niedersachsen ist das Fahrradland, in keinem Bundesland sind mehr Zweiräder unterwegs als hier. Zunehmend sind E-Fahrräder dabei, die schneller und schwerer sind. Mit den Pedelecs hat sich die Zahl der schweren Fahrradunfälle im Jahr 2018 verdoppelt. Auch deshalb hat die Polizei Braunschweig eine eigene Pedelec-Staffel aufgebaut, die ein besonderes Auge auf die neuartigen Räder hat. Denn obwohl die elektrischen Fahrräder schon 25 Stundenkilometer schnell sind, werden sie häufig getunt und fahren dann noch schneller. Polizei und Verbände bieten auch extra Kurse an, bei denen das Radeln mit den speziellen Fahrrädern erlernt werden kann.
Pedelecs sind gefragt wie nie, die Zahl derer, die in Niedersachsen damit unterwegs sind, hat sich im letzten Jahr verdoppelt.
In Niedersachsen befindet sich auch die größte Fahrradfabrik Deutschlands. 100.000 Räder mit Elektromotor rollen hier jedes Jahr vom Fließband. In zwei Tagen wird ein Pedelec aus Hunderten Einzelteilen zusammengesetzt.
Die Idee der Fahrräder mit Motor reicht übrigens bis ins letzte Jahrhundert zurück. Die größte Sammlung der historischen Vorfahren findet sich ebenfalls in Niedersachsen, in Wittmund. Noch heute fährt Sammler Reiner Bender auf seinen Museums-Pedelecs durch die Lande.
Diese Folge der Reihe "Wie geht das?" zeigt, wie Fahrräder mit Elektromotor gerade die Mobilität verändern.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 28.09.2020 um 14:45 Uhr auf WDR.

28.09.2020
14:45
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1601297100
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Menschen im Alltag, Verkehr/Mobilität
Alternative Ausstrahlungstermine:
28.09.2020 14:45 Uhr WDR
27.10.2019 16:30 Uhr tagesschau24
23.08.2019 11:30 Uhr NDR
23.08.2019 11:30 Uhr Radio Bremen TV
21.08.2019 18:15 Uhr Radio Bremen TV
21.08.2019 18:15 Uhr NDR