NaturNah

Naturparadies Solling

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Der Solling ist eines der größten und ursprünglichsten Waldgebiete Niedersachsens mit vielen verschiedenen Lebensräumen: bunt blühende Wiesentäler, kalte Gebirgsbäche, uralte Laubwälder und imposante Steinbrüche. Hier geht es wild zu: Neben Hirsch, Fuchs und Reh hat auch der Luchs wieder einen ständigen Wohnsitz im Solling. Ein Luchsexperte, eine Försterin und eine Biologin zeigen die ökologisch bedeutendsten Lebensräume im Solling. Aufwendige Naturbeobachtungen bieten ungewöhnliche Perspektiven auf eines der wohl schönsten Naturparadiese im Süden Niedersachsens.


Der Solling ist eines der größten und ursprünglichsten Waldgebiete Niedersachsens mit vielen verschiedenen Lebensräumen: bunt blühende Wiesentäler, kalte Gebirgsbäche, uralte Laubwälder und imposante Steinbrüche. Hier geht es wild zu: Neben Hirsch, Fuchs und Reh hat auch der Luchs wieder einen ständigen Wohnsitz im Solling. Und der hat sogar Nachwuchs! Das macht den Solling für Ole Anders interessant. Der Luchsexperte geht der Frage nach, auf welchen Wegen es den Luchsen gelingt, trotz gefährlicher Hindernisse wie Schnellstraßen und Autobahnen aus dem Harz in den Solling abzuwandern. Ole Anders möchte außerdem herausfinden, welche Luchse sich dauerhaft im Solling niedergelassen haben.

Für die junge Försterin Gisa Möllering war der Solling ein Traumziel. Sie ist die neue Fachfrau für Waldökologie und Waldnaturschutz im Forstamt Neuhaus und begleitet den Waldumbau, der aufgrund der Klimaveränderungen auch im Solling ansteht. Außerdem will Gisa Möllering die uralten Eichenalleen erhalten, die kilometerlang durch den Solling führen und einst wichtige Verbindungswege markierten.


Biologin Andrea Krug führt ein neues Projekt in den Solling: die Spurensuche nach dem Gartenschläfer. Der kleine Nager mit der auffälligen schwarzen Kopfzeichnung stellt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Naturschützerinnen und Naturschützer vor ein Rätsel. Auf der einen Seite fehlen dem Gartenschläfer natürliche Lebensräume. Andererseits werden in manchen Gegenden Deutschlands immer mehr Gartenschläfer beobachtet. Vielerorts sind die Tiere dann aber ganz plötzlich verschwunden. Auch im Solling?

"Die Nordreportage" begleitet Menschen aus der Region, zeigt die ökologisch bedeutendsten Lebensräume im Solling mit aufwendigen Naturbeobachtungen und bietet ungewöhnliche Perspektiven auf eines der wohl schönsten Naturparadiese im Süden Niedersachsens.

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 28.09.2020 um 18:15 Uhr auf NDR.