Unterwegs in Thüringen

Unterwegs im Nationalen Geopark Kyffhäuser

Quelle: Pressebild
Quelle: Pressebild

Magma, Halbedelsteine, Marienglas, Stinkschiefer, Bodenschätze - der Kyffhäuser ist steinreich!
Erdkrustenbewegungen und Erosion legten hier im Lauf der Zeit auf kleinstem Raum eine unglaubliche Vielfalt an Gesteinen frei.


Magma, Halbedelsteine, Marienglas, Stinkschiefer, Bodenschätze - der Kyffhäuser ist steinreich!
Erdkrustenbewegungen und Erosion legten hier im Lauf der Zeit auf kleinstem Raum eine unglaubliche Vielfalt an Gesteinen frei.

Seit 2009 sind das Gebirge und sein Umland deshalb als Nationaler Geopark anerkannt: Über 10 Geopfade und rund 20 Geotope gibt es zu entdecken. "Unterwegs"-Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow reist auf ihnen zurück in fast 500 Millionen Jahre Erdgeschichte blickt sogar 25 Kilometer in Richtung Erdkern. In der Steinrinne Bilzingsleben wandert sie durch die älteste bekannte strukturierte Siedlung des Homo erectus. Der lebte zwischen riesigen Elefanten, Nashörnern, Löwen und Hyänen, die das Museum für seine Besucher zum Fürchten lebensecht animiert hat.

Sie lernt von Experiamentalarchäologen in der Königspfalz Tilleda, bewundert Barbarossa und darf alte Obstsorten mit großen Namen probieren.
Das regionale Reise-Journal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 28.09.2020 um 05:45 Uhr auf MDR.