Romantische Flüsse (2/3)

Der Neckar

Film von Thomas Radler
44min
Quelle: ZDF-Pressebild

Seit Jahrhunderten zieht der Neckar als Nationalfluss der Baden-Württemberger die Menschen in den Bann. Vom idyllischen Quellgebiet fließt er durch Orte wie Rottweil, Tübingen und Heidelberg.

Schon Mark Twain war hingerissen. Für ihn war Deutschland im Sommer sowieso der "Gipfel der Schönheit", aber niemand hätte das höchste Ausmaß dieser sanften und friedvollen Schönheit wirklich wahrgenommen, der nicht auf einem Floß den Neckar hinabgefahren ist.

Auch Victor Hugo war bei seinem Heidelberg-Besuch begeistert von der Romantik der Stadt und ihrer Lage am Neckar. Vor der Mündung in Mannheim ist dann alles anders, moderner, industrieller. Zwischen der Quelle am Schwenninger Moos und der Mündung trifft das Filmteam Verbindungsstudentinnen in Tübingen mit offiziellem Stocherkahn-Diplom sowie die älteste Weinlese-Crew in Stuttgart, die mitten in der pulsierenden Hauptstadt der Schwaben auch mit weit über 60 Jahren noch in Steilwandlagen herumkraxelt. Und es begegnet einer jungen Falknerin, die hoch über einer 800 Jahre alten Stauferburg einige Wildvögel wieder in die Freiheit über dem Neckartal entlassen will.

Die Reihe "Romantische Flüsse" stellt drei unterschiedliche Landschaften im Herzen von Europa vor - drei Flüsse, die ihrer jeweiligen Heimatregion ihren ureigenen Charakter geben und das Leben der Menschen an ihren Ufern nachhaltig prägen: Saar, Neckar und Main. Sie verbindet Aufnahmen der wunderschönen Landschaft, gedreht zu Wasser, zu Land und in der Luft, mit architektonischen Entdeckungen und lebendig erzählten Geschichten der Flussanwohner. Was alle Flüsse der Reihe gemeinsam haben, ist ein Hauch von Romantik, immer wieder spürbar in Landschaft und Architektur der großen und kleinen Städte am Ufer.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 19.08.2019 um 15:34 Uhr auf 3sat.

19.08.2019
15:34
Livestream
Art:Dokumentation
Kategorie:Wissenschaft, Technik und Umwelt
Themenbereich:Alltagskultur
Erstsendung:12.05.2015 ZDF/ARTE