die nordstory - Hai-Alarm am Strelasund

Geschichten zwischen Ozeaneum und Rügenbrücke

Quelle: ARD-Pressebild

Es ist das große Ereignis auf der Hafeninsel: Haidame Nicki hat Urlaub und zieht vorübergehend mit ihren "Kollegen" aus dem großen Schwarmfischbecken des Ozeaneums aus! Das Aquarium wird vier Monate lang saniert und bekommt eine neue Bodendekoration, den verkleinerten Nachbau eines gesunkenen historischen Wracks - eigenhändig in den Werkstätten des Babelsberger Filmstudios angefertigt. Nach der aufwändigen Sanierung präsentieren sich dann alle Fische wieder ihren neugierigen Besuchern - pünktlich zur 10-jährigen Jubiläumsfeier.


Die Stralsunder Hafeninsel war ursprünglich ein wichtiger Handelsknotenpunkt am Strelasund, heute ist sie beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen mit Kneipen, Cafés, Hotels und Backfisch vom Kutter. Und mittendrin gibt es Hai-Alarm im OZEANEUM! Niki, die schwergewichtige Sandtigerhai-Dame im großen Schwarmfischbecken, muss umziehen. Ihr Aquarium wird pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum des Meeresmuseums in Rostock saniert und bekommt eine neue Bodendekoration, den verkleinerten Nachbau eines Schiffswracks.

Zusammen mit Niki müssen auch die Rochen und übrigen Schwarmfische ausziehen und vorübergehend in Quarantänebecken ausharren. Für das Team ist aber vor allem das Einfangen von Niki und ihr Transport mit Kran und viel Manpower in den Keller des OZEANEUMs eine der größten Herausforderungen 2,6 Millionen Liter Salzwasser werden aus den Becken abgelassen und die 50 Quadratmeter Panzerglas wieder neu verklebt. Und dann wird ein künstliches Schiffswrack eingebaut, das in den Babelsberger Filmstudios gefertigt wurde. Dann wird wieder Wasser ins Becken eingelassen und Niki muss zurück.

Das neue Wrack soll nicht nur die Besucher des Meeresaquariums erfreuen, sondern auch die zahlreichen Schwarmfische, die nun hoffentlich bessere Versteckmöglichkeiten vor der hungrigen Niki finden.

Das Drama um Niki lässt den Segelmacher Arne Möhring vollkommen kalt. Er hat genug zu tun mit seiner neuen Werkstatt am Eingang zur Hafeninsel. Zumal er im Zimmer nebenan noch eine Bar betreibt, die schnell zum Szenetreffpunkt von Stralsund geworden ist. Dazu kommt der Beginn der Regattasaison. Dafür hat er sich in Schweden ein gebrauchtes Boot gekauft. Jetzt gibt es nur noch ein Ziel für ihn: bei der Mittwochsregatta den ersten Platz machen!

Indessen tobt der Kampf um den Hering. Seitdem das Angeln auf dem Rügendamm verboten ist, verlagert sich der alljährliche Angelhype der Petrijünger aufs Wasser. Der Hafenmeister aus Altefähr versucht, den Ansturm der Angler zu bewältigen. Und die Herren von der Fischereiaufsicht kontrollieren was das Zeug hält.

Die Stralsunder Hafeninsel: ein Hotspot für Hairetter, Heringsjäger und hemmungslose Skipper. Film von Matthias Vogler und Friederike Witthuhn

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 19.07.2019 um 14:15 Uhr auf NDR.

19.07.2019
14:15
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: ja
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1563538500
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Land/Leute
Alternative Ausstrahlungstermine:
19.07.2019 14:15 Uhr NDR
19.07.2019 14:15 Uhr Radio Bremen TV