Magische Orte in aller Welt

Pompeji: Wasser und Feuer

Quelle: ARD-Pressebild

Pompeji ist eine der weltweit größten Ausgrabungsstätten. Auch heute noch sind dort ständig Archäologen tätig. Unter anderem erforschen sie, wie sich der Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 nach Christus auf die Gesundheit der Bewohner von Pompeji und der nahe gelegenen Stadt Herculaneum auswirkte. Zunächst beleuchtet Philippe Charlier an den Hängen des Vulkans und auf den Spuren von Plinius dem Älteren in der Bucht von Neapel die Ursachen der Katastrophe. Über ihre gesundheitlichen Folgen berichtet der Anthropologe Luigi Capasso, der mehrere Jahre lang die Skelette von Bewohnern des antiken Herculaneum untersucht hat.


Philippe Charlier, Doktor der Medizin, der Naturwissenschaften und der Literatur sowie Forscher auf dem Gebiet der medizinischen Anthropologie, reist um die ganze Welt und studiert die Mythen und Riten, mit denen sich der Mensch mit Körper und Tod auseinandersetzt.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 12.07.2019 um 11:50 Uhr auf arte.