Schöne genormte Welt

Film von Thomas Hies und Greta Zimmermann
45min
Quelle: ZDF-Pressebild

Wie groß ist ein DIN-A4-Blatt? Wie sollte ein Bürostuhl ausgestattet sein? Und wie lang und stabil muss ein Kondom sein? Seit mehr als 100 Jahren setzen DIN-Normen Standards in Deutschland.

Kaum bekannt ist das Ringen hinter den Kulissen des Deutschen Instituts für Normung, das viele Normungsprozesse begleitet. Für Unternehmen ist die Mitgestaltung der Normen ein strategisches Instrument im Wettbewerb. Es gilt: "Wer die Norm setzt, macht den Markt."

Wissenschaftler und Vertreter der Wirtschaft entwickeln die Normen. Wer in die Festlegung dieser Standards in seiner Branche involviert ist, kann sich einen Wissens- und Zeitvorsprung vor der Konkurrenz sichern. Der Film geht dem Prozess der Normung vom Antrag bis zur fertigen Norm nach. Er zeigt, welche Personen und Strategien sich dahinter verbergen - und dass keine Norm unumstößlich ist.

Das Deutsche Institut für Normung in Berlin ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein, mehr als 100 Jahre alt, der sich im Wesentlichen aus dem Verkauf von Normen und Dienstleistungen finanziert. Normen, die aktuell er- oder überarbeitet werden, sind zum Beispiel: Computertastaturen, Erste-Hilfe-Koffer, Dunstabzugshauben, Schuhe, Hörgeräte oder Zigaretten. Neben solchen Alltagsstandards gibt es auch skurrile Normen wie jene, die Länge und Stabilität von Kondomen oder die elektrische Leitfähigkeit von Honig festlegen. Es gibt sogar eine Norm für die Norm: die DIN 820.

Aber auch internationale Normen werden immer wichtiger - so vertritt das Deutsche Institut für Normung die Bundesrepublik Deutschland in der ISO, der International Organization for Standardization, die beispielsweise für die ISO 9000 -Qualitätsmanagement - zuständig ist.

Redaktionshinweis: In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Donnerstag, den 13.06.2019 um 20:15 Uhr auf 3sat.

13.06.2019
20:15
Livestream
Art:Dokumentation
Kategorie:Wissenschaft, Technik und Umwelt
Themenbereich:Wissenschaft, Technologie
Erstsendung: 3sat
Alternative Ausstrahlungstermine:
13.06.2019 20:15 Uhr 3sat