Henry Berman

Henry Berman (* 1. Januar 1914 in New Castle, Pennsylvania; † 12. Juni 1979 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmeditor, der gelegentlich auch als Produzent tätig war.

Sein erster Film als Editor war Marine gegen Liebeskummer aus dem Jahr 1936. Im Jahr 1951 produzierte er mit Bannerline seinen ersten Film. Er war für den Schnitt von 21 Folgen der Serie Solo für O.N.K.E.L. zuständig. Sein Bruder war der Filmproduzent Pandro S. Berman. Gelegentlich arbeiteten sie an gemeinsamen Produktionen. Ein Regisseur, mit dem Berman häufiger zusammenarbeitete, war John Frankenheimer.

Für seine Arbeit an dem Film Grand Prix wurde Henry Berman zusammen mit Frank Santillo, Fredric Steinkamp und Stu Linder 1967 mit dem Oscar für den Besten Schnitt ausgezeichnet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Henry
Geburtsdatum:01.01.1914 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Lawrence County
Sterbedatum:12.06.1979
Sterbeort:Los Angeles
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmeditor, Filmproduzent,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:67997174
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n87896457
Filmportal:N/A
IMDB:nm0075770
Datenstand: 03.07.2020 13:08:02Uhr