Giuseppe Pellegrini

Giuseppe Pellegrini (* 10. November 1953 in Monteforte d’Alpone, Provinz Verona, Italien) ist ein römisch-katholischer Geistlicher und Bischof von Concordia-Pordenone.

Giuseppe Pellegrini empfing am 2. Juni 1979 durch den Bischof von Verona, Giuseppe Amari, das Sakrament der Priesterweihe.

Am 25. Februar 2011 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Concordia-Pordenone. Der Bischof von Verona, Giuseppe Zenti, spendete ihm am 26. März desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der emeritierte Bischof von Concordia-Pordenone, Ovidio Poletto, und der Bischof von Palestrina, Domenico Sigalini. Die Amtseinführung erfolgte am 10. April 2011.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Giuseppe
Geburtsdatum:10.11.1953 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Monteforte d’Alpone
Alter:66Jahre 4Monate 28Tage
Nationalität:Italien
Sprachen:Italienisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Theologe, Drehbuchautor, katholischer Priester,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:N/A
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 07.04.2020 19:51:39Uhr