Reiner Holzemer

Reiner Holzemer (geb. 1958 in Gemünden) ist ein deutscher Regisseur, Produzent und Kameramann.

Reiner Holzemer absolvierte ein Studium der Theaterwissenschaft, Soziologie und Pädagogik. Im Anschluss Gründung und Aufbau einer Gruppe unabhängiger Filmemacher. Autodidakt als Autor, Regisseur, Kameramann und Cutter von Dokumentarfilmen.

1983 Gründung der Reiner Holzemer Filmproduktion. Bis heute entstanden mehr als 35 Dokumentarfilme, vorwiegend Künstlerporträts über William Eggleston, Juergen Teller, August Sander, Walker Evans, René Burri, Robert Lebeck, Thomas Höpker, Magnum Photos, Anton Corbijn, Dries Van Noten, Martin Margiela und Lars Eidinger.

Seit 2002 berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.v. (DGPh).

Seine Filme „Dries“ und „Martin Margiela“ wurden auf zahlreichen Filmfestivals auf der ganzen Welt gezeigt und in über 64 Länder verkauft. 2020 hat The Hollywood Reporter Holzemers Film über Martin Margiela zum besten Mode-Dokumentarfilm des Jahrzehnts gewählt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Reiner
Geburtsdatum:1957 (♐ Schütze)
0. Geburtstag
Geburtsort:Gemünden am Main
Alter:66Jahre 6Monate 24Tage
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Kameramann, Drehbuchautor, Filmproduzent, Regisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:283123019
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2004012633
Filmportal:N/A
IMDB:nm1339108