Jens Fischer

Jens Erling Fischer (* 24. August 1946 in Bromma, Stockholm, Schweden) ist ein schwedischer Kameramann.

Jens Erling Fischer ist der Sohn des Kameramann es Gunnar Fischer und jüngerer Bruder des Kameramannes Peter Fischer. Bereits als Kind begleitete er seinen Vater bei dessen Filmdrehs. So war er auch beim Filmen von Ingmar Bergmans Das siebente Siegel (1957), Wilde Erdbeeren (1957), Die Zeit mit Monika (1953) und Das Gesicht (1958) dabei, wobei er als Kinderdarsteller in Sehnsucht der Frauen mitspielte. Später studierte er an der Sorbonne in Paris Kunst und Musikgeschichte. Nach seiner Rückkehr nach Schweden begann er als Fotograf zu arbeiten, bevor er 1986 mit Kinderfilm Wir Kinder aus Bullerbü als Kameramann für einen Kinofilm debütierte. Er gewann für seine Arbeiten an Der letzte Tanz, Under ytan und The Queen of Sheba's Pearls jeweils den schwedischen Filmpreis Guldbagge für die Beste Kamera, womit er zum Rekordpreisträger dieser Kategorie wurde.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Jens
Geburtsdatum:24.08.1946 (♍ Jungfrau)
Geburtsort:Stockholm
Alter:73Jahre 3Monate 22Tage
Nationalität:Schweden
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Kameramann,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:107188013
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2011084540
Filmportal:N/A
IMDB:nm0278980
Datenstand: 16.12.2019 03:27:55Uhr