Kristian Eidnes Andersen

Kristian Eidnes Andersen (* 2. Juli 1966 in Faxe) ist ein dänischer Komponist und Tontechniker.

Kristian Eidnes Andersen absolvierte sein Filmstudium an der Den Danske Filmskole. Nach seinem Studium fand er sofort Arbeit als Tontechniker für unterschiedliche Film- und Fernsehproduktionen. So war er als Sounddesigner für mehrere Spielfilme von Lars von Trier tätig, darunter Idioten und Breaking the Waves.

Mit seiner Musik zu der von Christian Dyekjær inszenierten Komödie Spillets regler debütierte Andersen 2008 im Alter von 42 Jahren als Filmkomponist für einen Langspielfilm. Seitdem war er für über 80 Filmmusiken von Lang-, Kurz, Dokumentar- und Spielfilmen verantwortlich. Für seine Musik zu Der Mann, der die Welt rettete, Fantasten und Lucia und der Weihnachtsmann wurde er jeweils als Bester Komponist für einen Robert nominiert. Die Auszeichnung selbst gewann er 2010 für seine Musik zu Submarino.

Neben seiner Tätigkeit beim Film führt er aktuell die Fakultät für Tontechnik an der Den Danske Filmskole.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Kristian
Geburtsdatum:02.07.1966 (♋ Krebs)
Geburtsort:Faxe
Alter:56Jahre 2Monate 28Tage
Nationalität:Dänemark
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Tondesigner,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:169729034
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2010198208
Filmportal:N/A
IMDB:nm0253120
Datenstand: 30.09.2022 02:49:33Uhr