Dick O’Neill

Dick O’Neill (* 29. August 1928 in New York; † 17. November 1998 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Dick O’Neill spielte zwischen 1957 und 1998 in über 50 Filmen und Serien mit und hatte an die hundert Gastauftritte in diversen Fernsehserien. 1974 spielte er den Fahrdienstleiter der New Yorker U-Bahn Frank Correll in dem Thriller Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123. In der Fernsehserie Hör mal, wer da hämmert spielte er den ehemaligen Werklehrer Art Leonard, in der preisgekrönten TV-Serie "Cagney & Lacey" war er Charlie, der Vater von Christine Cagney (Sharon Gless).

Er starb am 17. November 1998 an den Folgen eines Herzinfarktes.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Dick
Geburtsdatum:29.08.1928 (♍ Jungfrau)
Geburtsort:New York City
Sterbedatum:17.11.1998
Sterbeort:Santa Monica
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Bühnenschauspieler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:83622522
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2009043831
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 16.09.2019 12:48:53Uhr