Toshio Suzuki

Toshio Suzuki (jap. 鈴木敏夫 , Suzuki Toshio; * 19. August 1948 in Nagoya, Aichi, Japan) ist ein japanischer Filmproduzent und Mitgründer des Anime-Studios Ghibli, dessen Vorsitzender er von 2005 bis 2008 war. Zahlreiche Erfolge in Japan machten ihn zu einem der erfolgreichsten Produzenten Japans. 2003 gewann er zusammen mit Regisseur Hayao Miyazaki für den Film Chihiros Reise ins Zauberland den Oscar; die Filme Das wandelnde Schloss (2004), Wie der Wind sich hebt (2013) und Die rote Schildkröte (2016) waren für den Oscar nominiert. Bei den ebenfalls Oscar-nominierten Produktionen Die Legende der Prinzessin Kaguya (2013) und Erinnerungen an Marnie (2014) war er neben Yoshiaki Nishimura als Co-Produzent tätig. 2014 wurde er durch das Magazin Gentlemen’s Quarterly als Men of the Year ausgezeichnet.

Laut Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki gäbe es Studio Ghibli ohne Suzuki in seiner heutigen Form nicht.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Toshio
Geburtsdatum:19.08.1948 (♌ Löwe)
Geburtsort:Nagoya
Alter:71Jahre 11Monate 25Tage
Nationalität:Japan
Sprachen:Japanisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmproduzent, Animator, Seiyū,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:22079382
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:nr2002028264
Filmportal:N/A
IMDB:nm0840699
Datenstand: 13.08.2020 01:44:12Uhr