Humphrey Searle

Humphrey Searle (* 26. August 1915 in Oxford; † 12. Mai 1982 in London) war ein britischer Komponist und Schüler von Anton von Webern, Gordon Jacob sowie von John Ireland.

1947 entstand seine erste Zwölftonkomposition. Er schrieb Sinfonien, Klavierkonzerte und Ballette sowie die Filmmusik zu Yeti, der Schneemensch und Bis das Blut gefriert.

Er schrieb Bücher über den Komponisten Franz Liszt und entwickelte 1954 das am anerkannteste und verbreitetste Werkverzeichnis Liszts.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Humphrey
Geburtsdatum:26.08.1915 (♍ Jungfrau)
Geburtsort:Oxford
Sterbedatum:12.05.1982
Sterbeort:London
Nationalität:Vereinigtes Königreich
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Musikwissenschaftler, Filmkomponist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:69194298
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n50004917
Filmportal:N/A
IMDB:nm0780699