Erich Claunigk

Erich Claunigk (* 1. Januar 1900 in Berlin; † 14. November 1976 in Grünwald) war ein deutscher Kameramann.

Nach seiner Laborausbildung in einem Kopierwerk 1918 war er zunächst Standfotograf und Kameraassistent. Längere Zeit arbeitete er als untergeordneter Kameramann bei Dokumentarfilmen, erst ab Mitte der 1930er Jahre fungierte er als Chefkameramann bei abendfüllenden Spielfilmen.

Sein Metier waren meist Filmkomödien. Nach 1945 begann er mit Heinz Rühmanns Produktion Die kupferne Hochzeit, danach drehte er noch einige Filme mit Rühmann als Hauptdarsteller. Außer für zahlreiche harmlose Komödien und Musikfilme der 1950er und 1960er Jahre stand Claunigk ein einziges Mal bei einer zeitkritischen Arbeit hinter der Kamera: 1959 nahm er unter Regisseur Wolfgang Staudte dessen Satire Rosen für den Staatsanwalt auf.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Erich
Geburtsdatum:01.01.1900 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Berlin
Sterbedatum:14.11.1976
Sterbeort:Grünwald
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Kameramann,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:86170856
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0165273
Datenstand: 30.11.2021 03:52:40Uhr