Edward Winter

Edward Dean Winter (auch Ed Winter; * 3. Juni 1937 in Ventura, Kalifornien; † 8. März 2001 in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Seine Karriere begann er 1962 als Theaterschauspieler mit dem San Francisco Actors Workshop, bevor er nach New York ging, wo er 1967 als bester Nebendarsteller (Rolle „Herr Ludwig“) in Cabaret für den Tony Award nominiert wurde. 1969 wurde er für die Rolle „J.D. Sheldrake“ in Promises, Promises für einen weiteren Tony nominiert.

Winter spielte im Laufe seiner Leinwand-Karriere vor allem Gast- und Nebenrollen in zahlreichen amerikanischen TV-Serien, darunter zum Beispiel Golden Girls, Vier mal Herman oder Cagney & Lacey. Seine bekannteste Rolle war die des paranoiden Colonel Sam Flagg in der Comedy-Serie M*A*S*H, obwohl er in nur sieben Folgen (davon einmal unter dem Namen Captain Halloran) in Erscheinung trat und einmal im Spin-off After MASH zu sehen war.

Winter starb 63-jährig an den Folgen der Parkinson-Krankheit.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Edward
Geburtsdatum:03.06.1937 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Ventura
Sterbedatum:08.03.2001
Sterbeort:Hollywood
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Sprecher, Bühnenschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:80179849
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no00048266
Filmportal:N/A
IMDB:nm0935719
Datenstand: 08.08.2020 16:31:53Uhr