Alain Prost

Alain Marie Pascal Prost, OBE (* 24. Februar 1955 in Saint-Chamond) ist ein französischer Automobilrennfahrer armenisch-französischer Herkunft. Zwischen 1980 und 1993 startete er bei insgesamt 199 Grand Prix in der Formel 1. In der Zeit von 1997 bis 2001 führte Prost sein eigenes Formel-1-Team namens Prost Grand Prix. Seit 2003 ist er wieder als Rennfahrer aktiv und startet regelmäßig in der französischen Eisrennserie Trophée Andros.

Alain Prost gehört zu den erfolgreichsten Piloten der Formel-1-Geschichte: Er wurde jeweils viermal Weltmeister und Vizeweltmeister und gewann insgesamt 51 Grand Prix. Viele seiner zahlreichen Bestmarken hatten Bestand, bis sie von Michael Schumacher übertroffen wurden. 1999 erhielt Alain Prost bei den World Sports Awards of the Century den Preis in der Kategorie Motorsport, neben Größen wie Pelé, Muhammad Ali, Carl Lewis und Steffi Graf.

Einer breiten Öffentlichkeit wurde Prost Ende der 1980er Jahre vor allem durch seine Dauerrivalität mit dem Brasilianer Ayrton Senna bekannt, mit dem er sich über die Rennstrecke hinaus intensiv duellierte. In den vier Saisons, in denen beide im Kampf um den Weltmeistertitel alle anderen Fahrer hinter sich ließen (1988–1990 und 1993), gewann jeder von beiden zweimal den Titel.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Alain
Geburtsdatum:24.02.1955 (♓ Fische)
Geburtsort:Lorette
Alter:64Jahre 4Monate 22Tage
Nationalität:Frankreich
Muttersprache:Französisch
Sprachen:Englisch; Französisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Autorennfahrer,

Merkmalsdaten

GND:124877311
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:294687716
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n87154242
Filmportal:N/A
IMDB:nm1169354
Datenstand: 16.07.2019 16:16:41Uhr